Methoden

Neben meiner vorwiegend klinisch-psychologischen Tätigkeit am Wilhelminenspital, möchte ich meine freiberufliche Arbeit vor allem psychotherapeutisch gestalten. Dabei arbeite ich nach dem personzentrierten Ansatz, der auf C.R. Rogers zurückgeht.

Was bedeutet „in Ausbildung unter Supervision“?

Diese Bezeichnung bedeutet, dass ich mich im letzten Abschnitt einer mehrjährigen Ausbildung zur Psychotherapeutin befinde, in der ich bereits berechtigt bin, selbstständig Psychotherapie anzubieten, mit der Verpflichtung zu regelmäßiger Supervision meiner Tätigkeit.
 

Zielgruppen

Psychotherapeutisch arbeite ich sowohl mit Erwachsenen jeden Alters, als auch mit Kindern und Jugendlichen.  
 

Wobei kann Psychotherapie helfen?

  • Heilen oder Lindern seelischer Leidenszustände
  • Hilfe in Lebenskrisen
  • Änderung krankmachender Verhaltensweisen oder Einstellungen
  • Persönliche Weiterentwicklung, Steigern von Selbstwertgefühl und Lebensfreude
  • (Quelle: Wenn die Seele Hilfe braucht. Broschüre des Gesundheitsministeriums)